Overgames: „Es beginnt in einem Labor, und endet in einem Sanatorium“

Ein Dokumentarfilm über heitere und ernste Spiele, Therapien zur Um- und Selbstumerziehung sowie die Ideengeschichte einer permanenten Revolution.

Es treten auf: Regisseure und Produzenten von Gameshows, Psychiater, Anthropologen und Paranoiker verschiedenster Coleur.

Dank Arte schafft es diese epische Dokumentation zur breiten Ausstrahlung/Verbreitung.

Lutz Dammbeck’s Dokumentarfilm über die Herkunft von Spielshows umfasst 3 Erzählschwerpunkte:

  • Gameshows und deren Herkunft in der Psychologie

„Wieso waren die (West-)Deutschen damals eine verrückte, eine psychisch-gestörte Nation?“

Joachim Fuchsberger, 2004 (https://de.wikipedia.org/wiki/Joachim_Fuchsberger)
  • Re-Education und die Idee der Permanenten Revolution
    Beim Abschnitt Re-Education musste ich an den Film „Shutter Island“ denken.

„Die Beherrschung des Ausnahmezustands legitimiert deshalb jede Maßnahme staatlicher Macht.
Das garantiert, daß der Ausnahmezustand beherrschbar bleibt..“

Thomas Hobbes in Leviathan (1651) – in Overgames ab circa 1 Stunde 38 Minuten

Wikipedia Link https://de.wikipedia.org/wiki/Overgames
Arte https://www.arte.tv/de/videos/042949-000-A/overgames/

Empfehlenswert!

Abrufbar in der Arte Mediathek oder anderweitig sich eine Kopie besorgen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.