„The Internet of Risky Things“ von Sean Smith

„The Internet of Risky Things„: Eine Übersicht über das IoT-Thema mit Übergangsbetrachtungen von der bekannten Internet-Landschaft (Sean Smith nennt es: „Internet of Computers/IoC“) hin zu einer ubiquitären Präsenz von vernetzten Systemen.

Der Autor Sean Smith bezieht die aktuelle Situation des Internet, auf das Altern von Infrastruktur (Soft- und Hardware) und die
zu erwartende wesentlich längere Nutzungsdauer von Geräten der IoT-Welt (Autos, Flugzeuge, Kühlschränke, Kameras, Medizintechnik) in seine Überlegungen ein.

Mit der Betrachtung von Moore’s Law erfolgt der sanfte Hinweis auf die immer stärker werdende Rechenkraft von eingebetteten Systemen. Der Blick auf Standard Probleme der Informationssicherheit (u.a. Klassen von Bugs), auf Methoden von Kryptografie ist oberflächlich und bietet nur eine Übersicht.

Was ist Sicherheit – die Definition nach Smith von „Security“ fand ich ganz handlich:
„Security is the extent to which a system remains in a correct state, despite the efforts of a malicious adversary, perhaps in conspiracy with an uncooperative universe.“

Neue Techniken aus dem Crypto-Werkzeugkasten:
Macaroons, Blockchains, PUFs (Physically unclonable functions)

Die disruptiven Eigenschaften der digitalen Transformation werden sehr aufschlußreich in Kapitel 7: „Business, Things and Risks“ beschrieben. In einer Welt, in welcher der Nutzer das Produkt ist (Masche Vermarktung) und in der bisher profitable Geschäftsmodelle nicht mehr zu funktionieren scheinen, sind subtile Änderungen verbunden mit massiven Veränderungen. Das Rad der Ereignisse dreht so schnell, daß legislative Prozesse damit nicht Schritt halten.
Dieser Übergriff auf viele Bereiche des Lebens (Kultur, Gesetze und Staaten) führt zu einigen bemerkenswerten Vorgängen (aktuelle Stichwort: Diesel-Gate, DMCA..) und ist im Folgekapitel 8: „Laws, Society and Things“ Thema.

Ein kurzer Ausblick auf die Zukunft und das zukünftige „Mensch-sein“ rundet das kurze Buch über den IoT-Themenkomplex ab.

  • Titel: The Internet of Risky Things
  • Autor: Sean Smith
  • Verlag: O’Reilly
  • Seitenanzahl: 220
  • ISBN: 978-1-491-96362-3
  • LOB Link

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.