Gleichgültigkeit: Projekt Clusterfuck – Radio Freirad

In der Episode „Gleichgültigkeit“ vom „Projekt Clusterfuck“ des Radio Freirad (Innsbruck, Tirol) geht es um ein interessantes Thema, wenn es einem/einer nicht egal ist: um GLEICHGÜLTIGKEIT.

  • Etwas das „gleichgültig ist“, ist „gleich viel wert“
  • gleichgültig“ -> „gleichermassen gültig“
  • Gleichgültigkeit ist unabhängig von Sichtweisen, kontextunabhängig
  • Gleichgültigkeit -> Gelassenheit -> Kritische Denkweise -> Objektivität

Zitat: „Gleichgültig zu sein, heißt auch, nicht bzw. nicht mehr zu wollen. Der Wille ist nach Schopenhauer die Wurzel allen Übels. Es geht einem schlecht, weil man nicht das hat was man will. Im Grunde übernimmt Schopenhauer diese Vorstellung von der fernöstlichen Philosophie. Das Problem ist immer, daß man nie alles haben wird was man will und deswegen aufhören sollte überhaupt zu wollen.“

Das Ziel darf sein: ein gesundes Maß an Gleichgültigkeit zu erreichen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.