„Es wird schon gut gehen“ – Nairz Wolfgang

Wieder eine Buchvorstellung, nämlich das im Herbst 2014 erschienene biografische Werk von Wolfgang Nairz (* 1944) und seinem Buchpartner Horst Christoph.

IMG_20150426_0005

Es wird schon gut gehen

Bergfans, Alpingeschichtlich Interessierte & Reiselustige haben einen Spaß an diesem Buch aus dem Tyrolia Verlag.

In den Bergen Tirols, den West- und Ost-Alpen, erlebte Wolfang Nairz seine Kindheit und Jugend. Klingende Namen und wilde Geschichten aus den Siebzigern und der damaligen Bergszene leiten ein und führen hin zu den Bergen der Welt, ins Himalaya, nach Nepal und Tibet. Es beginnt für Nairz am Manaslu 1972.

Im Interview-Stil folgen Kapitel in denen Wolfgang über Manaslu 1972, Cho Oyu 1982 (bei der Reinhard Karl tödlich verunglückte), Ama Dablam 1979 (Bergungsaktion & die Rolle von Ärzten auf Expedition).

Die Österreichische Everest Expedition 1978 wird natürlich auch erwähnt und man liest eine Menge an Geschichten. Die Menge an abgedruckten Briefen von Wolfi an seine Frau Edith ist gar etwas viel und langatmig. Dafür gibt es auch noch einen Exkurs in die Expeditions-Kommunikationstechnik der 80er Jahre vom Robert Schauer.

Ballon Fahren und die Alpen überhalb der Gipfel zu betrachten hat der Wolfgang Nairz schon vor vielen Jahren begonnen und über seine Luftreisen berichtet er in der 2. Hälfte des Buches – auf einen Expresso nach Venedig.

Mein Fazit: Im Großen und Ganzen Empfehlenswert für die Zielgruppe!

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.