„The shadow factory“ von Bamford, James

Das neueste (2008) Buch von James Bamford „Shadow Factory“ ist ein super Stück investigative Literatur, im Hauptaugenblick wieder mal die Geheimdienstszene der USA. Bamford schildert die Aufklärungsarbeit der Geheimdienst im Vorfeld der Kollosal-Anschläge am 11. Sept. 2001 und die schleichende Aufweichung nahezu aller Bürgerrechte der Amerikaner.

Technisch skizziert er die Abhöreinrichtungen von Telefon und Internetverkehr, die Einflussnahme auf nationale Interessen fremder Staaten. Nicht unerwähnt sind auch Wirtschaftsunternehmen die Abschnorchelequipment herstellen und liefern; dies jedoch auch in repressive Staaten welche nicht bekannt für Bürgerrechtsschutz und Anklagen vor einem Gericht sind. Verint und Narus sowie andere große Spieler auf diesem Parkett kommen interessanterweise aus der israelischen Geheimdienstszene.

Interessant ist auch die im verborgenen tätige SCIF, welche im Ausland tätig wird, wenn es keine Kooperation seitens des anderen Staates gibt.
Im hinteren Teil des Buches geht Bamford in bemerkenswertem Detail auf die technische und organisatorische Ausstattung der NSA ein und welche Computerressourcen in den vergangenen und kommenden Jahren angeschafft wurden und werden.

Der Abschnitt „Discovery“ (Entdeckung) handelt von der Publikwerdung der gesetzlosen, massiven Abhorchung der amerikanischen Bevölkerung durch den eigenen Geheimdienst NSA. Man hat dies dem investigativen Journalismus der New York Times zu verdanken, die über ein Jahr lang Recherchen betrieben hat und am 16. Dezember 2005 mit dem Artikel herauskam, der den Stein ins Rollen brachte. Was danach folgte ist für einen Geheimdienst eine Katastrophe, Prozeduren und Vorgehensweisen wurden bekannt. Gesetzesgrundlagen gab es nicht und die Erneuerung der NSA Ermächtigung im Rahmen der „Terrorbekämpfung“ ist eine Farce.

Bemerkenswert ist die Detailfülle und auch die Nachprüfbarkeit von vielen Fakten, bspw. die Lokalität von Abhöreinrichtungen die man selbst mit Google Earth nachvollziehen kann.
Ich kann jedem, der sich für Hintergrundoperationen und Geheimdienstwesen interessiert, dieses Buch nur empfehlen. Der Schreib stiel Bamford’s läßt die Seiten geradezu einatmen.

  • ISBN: 978-0-385-52132-1
  • Verlag: Doubleday
  • Seiten: 350
  • Preis: 23 Euro

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.